top of page
Shiatsu P-7.jpg

Shiatsu - Die Kunst der Berührung

Shiatsu ist eine ganzheitliche Körpertherapie, wurde in Japan entwickelt und heisst übersetzt «Fingerdruck». Shiatsu wirkt auf verschiedenen Ebenen. Ich sehe und behandle den ganzen Menschen. Das heisst, ich erfasse die Zusammenhänge zwischen deinem Leben und deinen Beschwerden. Dabei stütze ich mich auf das Konzept der fünf Elemente aus der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) sowie meine Intuition. Es zeigt sich das, was sich in diesem Moment zeigen will. Durch die Behandlung erhältst du einen Impuls, welcher deinen Körper zur Heilung anregen kann. Du kommst zur Ruhe, kannst Kraft schöpfen und wenn du willst, den Alltag bewusster oder anders gestalten. Dafür braucht es deine Entscheidung und deine Tatkraft, welche dir niemand abnehmen kann. Ich kann dich dabei unterstützen.

Meines Erachtens haben alle Beschwerden eine Ursache. Manchmal ist diese offensichtlich (z.B. Unfall), manchmal weniger. Auch die offensichtlichen Ursachen haben tiefere Gründe, welche wir aber nicht immer kennen müssen. Wenn die Beschwerden hartnäckig sind, können wir im Shiatsu zusammen erforschen, was dir guttut und woher die Symptome kommen könnten. Wenn du magst, gebe ich dir auch Übungen mit, welche du zu Hause machen kannst, um die Behandlung zu unterstützen.

Meridiane und Shiatsu

Das Energiesystem versorgt unseren Körper mit Lebensenergie. Zu diesem System gehören auch die Meridiane. Meridiane sind feinstoffliche Energieleitbahnen. Auf dem Meridianen liegen die Akupunkturpunkte. Diese Punkte weisen einen messbaren, verminderten elektrischen Hautwiderstand auf. Die Meridiane leiten unsere Lebensenergie durch den gesamten Körper, ähnlich wie das Gefäßsystem unser Blut in jeden Winkel des Körpers transportiert. Dieses Energiesystem versorgt alle Organe, Gewebe, Sinnesorgane und die Psyche mit Lebenskraft (Chi). Durch die achtsame Berührung im Shiatsu kann das gesamte Energiesystem harmonisiert werden.

Behandlungsablauf

Gespräch

Durch das Gespräch erhalte ich ein ganzheitlicheres Bild von dir. Wir sprechen über dein Leben und dein Anliegen. Ich erhalte dadurch auch eine Idee, wie dein Anliegen mit deinem Leben zusammenhängen könnte und wo deine Ressourcen liegen.

 

Behandlung

Im Shiatsu wird mit leichtem Druck, ruhigen Haltetechniken sowie Dehnungen und Rotationen der Energiefluss im Körper ausgeglichen und die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Die Behandlung erfolgt am bekleideten (bequeme Kleider, z.B. Trainerhosen) Körper auf einer weichen Matte am Boden. Zur Integration kannst du nach der Behandlung noch ein paar Minuten auf dem Futon nachruhen.

 

Schlussgespräch

Wir besprechen, was du während der Behandlung wahrgenommen hast. Dies kann dabei helfen, zu verstehen wie du/dein Körper auf die Behandlung reagierst. Wenn du willst, gebe ich dir auch Tipps oder Übungen mit, welche die positive Wirkung des Shiatsus unterstützen.

 

Die gesamte Behandlung dauert mindestens eine Stunde. Idealerweise bleibst du nach der Behandlung in der Ruhe und vermeidest Stress so gut wie möglich. So kann Shiatsu am besten nachwirken.

Wann kann Shiatsu helfen?

Anlass zu einer Shiatsu-Behandlung gibt meist ein Symptom. Die Therapie agiert jedoch nicht symptombezogen, sondern verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. So kann es sein, dass sich das Symptom nicht sofort verbessert, du dich aber trotzdem besser fühlst.

Bei folgenden oft vorkommenden Symptomen hat sich die Shiatsu-Therapie bewährt (Aufzählung nicht abschliessend):

  • Kopfschmerzen und Migräne

  • Nacken- und Schulterschmerzen

  • Rückenschmerzen

  • Verdauungsprobleme

  • Chronische und akute körperliche Beschwerden ohne medizinische Ursache

  • Menstruationsbeschwerden

  • Schlafstörungen

  • Nervosität und Angstzustände

  • Erschöpfungszustände und chronische Müdigkeit

  • Genesung und Rehabilitation nach Erkrankungen und Unfällen

  • Schwangerschaft und die Zeit nach der Geburt
     

Shiatsu kann bei vielen Beschwerden wohltuend und heilend wirken. Wenn du unsicher bist, ob Shiatsu etwas für dich ist, kontaktiere mich. In der Regel empfehle ich, zum Einstieg drei Behandlungen im Abstand von jeweils

7-14 Tagen zu nehmen und dann zu reflektieren, was sich verändert hat.

Bei Fieber wird Shiatsu nicht angewendet, da der Körper durch den zusätzlichen Heilungsimpuls zu stark gefordert wäre.

bottom of page