top of page

In der Ruhe liegt die Kraft

Im Bezug auf Shiatsu hat die Ruhe während der Behandlung die Kraft, deine Selbstheilungskräfte anzuregen, ins Gleichgewicht zu kommen und den Körper regenerieren zu lassen. In der Ruhe ist der Parasympathikus, welcher auch als Ruhe- oder Erholungsnerv bezeichnet wird, am aktivsten. Dieser spielt eine entscheidende Rolle bei der Förderung von Ruhe und Entspannung im Körper. Als Teil des autonomen Nervensystems steuert der Parasympathikus die meisten inneren Organe, verlangsamt den Herzschlag und die Atmung, aktiviert die Verdauung und hemmt die Ausschüttung des Stresshormons Adrenalin.


Nur in einem entspannten Zustand kann Heilung optimal geschehen. Wenn du eine Grippe hast, merkst du, wie gut dir der Schlaf tut. Bei psychischen Problemen funktioniert derselbe Mechanismus auf einer anderen Ebene. Somit ist es wichtig, immer wieder zur Ruhe zu kommen und sich Pausen zu gönnen. Neben Shiatsu gibt es auch viele andere Möglichkeiten, zur Ruhe zu kommen. Die einfachste und zudem eine Wirksame, ist genügend Schlaf. Wenn du gut schläfst, kann sich der Körper täglich regenerieren und stärken. Viele Menschen haben allerdings Mühe mit dem Schlaf. Es gibt auch dann Möglichkeiten, zur Ruhe zu kommen (Aufzählung nicht abschliessend):

  • Massagen

  • Yoga

  • Spazieren

  • Meditation

  • Einfach mal nichts tun und geniessen

Das Nervensystem darf und kann lernen, wieder zur Ruhe zu kommen. Im Shiatsu kannst du das durch die Behandlung erfahren. Während des Gesprächs können wir auch zusammen herausfinden, wie du mehr Ruhe in dein Leben bringen kannst, falls das dein Thema ist.


Ruhe im Alltag

Auch Alltagshandlungen können Ruhe vermitteln. Wenn du es schaffst, Handlungen so in den Alltag zu integrieren, dass du voll und ganz bei der Sache bist, ist das eine Art von Meditation. So kannst du z.B. die Zähne putzen und dich nur auf deine Wahrnehmungen im Moment konzentrieren: Den Geschmack sowie die Konsistenz der Zahnpasta, die Berührung der Zahnbürste auf den dem Zahnfleisch und am Schluss die Temperatur des Wassers im Mund. Es ist ganz schön schwierig, mit den Gedanken im Moment zu bleiben.


Ruhe und Aktivität im Gleichgewicht

In der TCM ist das Gleichgewicht zwischen Ruhe (Yin) und Aktivität (Yang) wichtig. Ich finde, das ist uns hier im Westen manchmal zu wenig bewusst. Die Aktivität bringt uns in Schwung und in Kontakt mit der Welt. Diese Kontakte brauchen wir, um gesund zu bleiben. Zuviel davon kann uns krank machen. Die Ruhe bringt uns in Kontakt mit uns selbst und gibt dem Körper die Möglichkeit, sich zu regenerieren. Auch die Ruhe brauchen wir, um gesund zu bleiben und zuviel kann uns krank machen. Beide, die Ruhe und die Aktivität sind Wesentlich für die Gesundheit. In unserer Gesellschaft wird das Yang/die Aktivität oftmals gelebt und anerkannt, in gewissen Fällen bis zum Burnout. Dann holt sich der Körper die Ruhe, die er vorher schon gebraucht hätte. Das Bewusstsein für das Yin/die Ruhe entwickelt sich zum Glück immer mehr. Wir haben es meist selbst in der Hand, das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang für uns zu schaffen.

Ruhe durch Shiatsu oder Massage in Schwyz

bottom of page